Österreich Schlusslicht bei der Körperschaftssteuer?

Die Bundesregierung hat Pläne, die Körperschaftssteuern zu senken. Doch wenn man die Körperschaftssteuer (KöSt) im Verhältnis zu den gesamten Steuereinnahmen betrachtet, dann liegt Österreich im EU-Vergleich bereits im hinteren Drittel und damit deutlich hinter vergleichbaren Ländern wie Schweden oder Dänemark. Mit einem Anteil von 5,8% kommt Österreich auf Platz 20 von 28 EU-Ländern. Österreich liegt damit deutlich unter dem Durchschnitt der EU-28 von 6,8%. Durch eine Senkung der Körperschaftssteuer auf 20% könnte Österreich auf den letzten Platz in der EU abrutschen.

Grafik: Körperschaftssteuer in % der gesamten Steuereinnahmen 2016 © Tea Mina Jaramaz
© Tea Mina Jaramaz

Forderung

„Der Wirtschaft in Österreich geht es derzeit so gut wie schon lange nicht mehr, Steuergeschenke für Großunternehmen sind daher der falsche Weg“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl. „In Wahrheit wäre es Zeit für einen höheren Steuerbeitrag der Vermögenden und nicht für eine Entlastung der Unternehmen“, sagt Anderl. Den Unternehmen wäre deutlich besser geholfen, wenn reale Unternehmensinvestitionen begünstigt würden.