3.5.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Warum es immer noch eine Einkommensschere gibt

Das Medianeinkommen von Frauen liegt um 891 Euro unter dem der Männer. Auch wenn man die Teilzeit herausrechnet bleiben 305 Euro weniger für Frauen. Abzüglich struktureller Benachteiligung von Frauen, wie z.B. Berufsunterbrechungen zwecks Kinderbetreuung und schlechterer Bezahlung „typischer“ Frauenberufe bleiben 187 Euro als „unerklärbarer Rest“ – der ein Hinweis auf eine systematisch niedrigere Bezahlung von Frauen ist. Um diesen zu beseitigen wurde das Instrument der Einkommensberichte eingeführt.

Grafik © Studio B.A.C.K.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK