1.8.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Aufschwung kommt nicht bei allen an!

AK-Präsidentin Renate Anderl: „Die Zahlen zeigen ganz deutlich: Der Aufschwung kommt nicht bei allen an. Arbeitsuchende mit Gesundheitsproblemen sind noch immer ganz stark von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. Diese Menschen brauchen eine stabile Existenzsicherung und Unterstützungsangebote, um auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Darum sind eine Abschaffung der Notstandshilfe und Kürzungen beim AMS-Budget der völlig falsche Weg.“  

Trend hielt auch im Juli an

Während die Arbeitslosigkeit gesamt betrachtet um acht Prozent zurückging, reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen mit Gesundheitsproblemen nur um 3,5 Prozent.

Grafik © Tea Mina Jaramaz
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Blog Arbeit & Wirtschaft

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK