Frau mit Maske und Baby auf dem Arm © pascalskwara, stock.adobe.com
© pascalskwara, stock.adobe.com
3.5.2021

AK Schuldnerschutzpaket in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat zu einem weltweiten Wirtschaftsabschwung geführt, der für KonsumentInnen bzw. für die privaten Haushalte zu Einkommensverlusten geführt hat. Einkommensschwächere Personengruppen sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie besonders hart betroffen.

In einem Bericht des österreichischen Sozialministeriums vom Dezember 2020 heißt es, dass Personengruppen, die schon vor Ausbruch der COVID-19-Pandemie überproportional von Armuts- oder Ausgrenzungsgefährdung bedroht waren, von den (ökonomischen und sozialen) Konsequenzen der Pandemie zum Teil stärker betroffen sind als die Durchschnittsbevölkerung.

Die Arbeiterkammer tritt daher dafür ein, dass verletzliche KonsumentInnen – Personen aus Haushalten mit geringerem Einkommen – besonders geschützt werden. In diesem Zusammenhang sollten im Bereich der Finanzdienstleistungen eine Reihe von Schutzmaßnahmen getroffen werden. Ein 10-Punkte-Programm soll als Leitlinie für die Umsetzung dienen. 

Maßnahmen im Überblick

Konsumentenpolitische Maßnahmen zum Schutz verletzlicher KonsumentInnen bei Zahlungsschwierigkeiten: 

  • Zinsen- und Spesenstopp während des Stundungszeitraumes
  • Keine abrupten Fälligstellungen von Krediten und Kontoüberziehungen
  • Keine Negativeinträge in Wirtschaftsauskunfteien
  • Corona-Sonderzinssatz von maximal 5% für Kontoüberziehungen von den Banken
  • Effektive Eindämmung von Inkassokosten
  • Überschuldete Personen die sich im Privatkonkurs befinden, sollen die Möglichkeit haben, sich nach maximal drei Jahren entschulden zu können
  • Notleidende Kredite dürfen nicht zu einer ungeschützten Handelsware werden
  • Verbesserungen für KreditnehmerInnen bei einer Revision der Verbraucherkredit-Richtlinie
  • Finanzbildung in Schulen zum Erwerb von Alltagskompetenzen und für einen sinnvollen Umgang mit Geld

Maßnahmen im Detail

Das AK Schuldnerschutzpaket im Detail finden Sie hier

Downloads

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -