Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Überprüfung ausländischer Direktinvestitionen in der EU

Die Europäische Kommission (EK) hat einen Verordnungsentwurf zur Schaffung eines Rahmens für die Überprüfung ausländischer Direktinvestitionen vorgelegt. Damit soll ein Instrument zur Kontrolle von Direktinvestitionen aus EU-Drittstaaten geschaffen werden, die sich potentiell nachteilig auf die Sicherheit oder die öffentliche Ordnung auswirken könnten (z.B. bei Übernahmen in Bereichen kritischer Infrastruktur und Technologie). Die EK schließt damit an die zunehmende Bedeutung von staatlichen Möglichkeiten zur Überprüfung und Kontrolle ausländischer Investitionen an: So haben in den letzten Jahren auch eine Reihe von Mitgliedstaaten Instrumente geschaffen, um bei Übernahmen von strategisch wichtigen Unternehmen, kritischer Infrastruktur sowie Bereichen der Daseins- und Krisenvorsorge Einschränkungen im öffentlichen Interesse vornehmen zu können.


Art der Publikation Stellungnahme
Datum / Jahr Oktober 2017
Erscheinungsort Wien
HerausgeberIn Bundesarbeitskammer Österreich

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK