Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Soziale Dimension in Wirtschafts- u. Währungsunion

Die österreichische Bundesarbeitskammer (AK) erlaubt sich, aus Anlass der Mitteilung der Kommission zur Stärkung der sozialen Dimension in der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) sowie im Lichte der bevorstehenden Debatten zur Vertiefung der WWU erneut Stellung zu nehmen.

Zunächst möchten wir anmerken, dass angesichts der im Zuge der verfehlten Austeritätspolitik extrem angespannten sozialen Lage in vielen Mitgliedstaaten der Union gerade aus ArbeitnehmerInnensicht sehr hohe Erwartungen in diese Initiative gesetzt worden sind. Die Mitteilung geht schließlich auch auf eine Aufforderung der Staats- und Regierungschefs bei ihrem Treffen im Dezember 2012 zurück, mögliche Maßnahmen für eine Stärkung der sozialen Dimension der WWU und des sozialen Dialogs zu präsentieren. Diese Aufforderung wurde im Juni 2013 von den Staats- und Regierungschefs noch einmal bekräftigt.


Art der Publikation Positionspapier
Datum / Jahr 12. November 2013
HerausgeberIn Arbeiterkammer
AutorIn Valentin Wedl und Amir Ghoreishi

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK