Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke, Bürgermeister Michael Ludwig, AK Präsidentin Renate Anderl   © Christian Fischer
Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke, Bürgermeister Michael Ludwig, AK Präsidentin Renate Anderl © Christian Fischer

Neue Chancen mit dem Digi-Winner

Digitale Technologien verändern unser gesamtes Leben und haben auch Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Für eine gute und erfolgreiche berufliche Zukunft ist es heute besonders wichtig, digital fit zu sein, um so beruflich am Ball bleiben zu können. AK und Stadt Wien haben daher jetzt gemeinsam ein spezielles Angebot für die WienerInnen ins Leben gerufen. 

Mit dem „Digi-Winner“ fördern Arbeiterkammer Wien und der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) Wiener ArbeitnehmerInnen, die sich für die künftige Arbeitswelt mit digitalen Kompetenzen gut rüsten wollen, bei beruflicher Aus- und Weiterbildung. Alleine heuer können 3.000 WienerInnen von neuer Förderung für Erwerb digitaler Kompetenzen profitieren – AK und Stadt Wien stellen dafür alleine heuer 5 Mio. Euro bereit.

Den Digi-Winner gibt es für alle WienerInnen, die AK-Mitglied sind, bis zu 5.000 Euro Förderung für berufliche Weiterbildung im Bereich Digitalisierung können so in Anspruch genommen werden. Die Palette reicht dabei von EDV-Grundlagen bis hin zu Datensicherheit oder Social Media.  Je nach Einkommen – die Obergrenze liegt bei 2.500 Euro netto im Monat - können 40 bis 80 Prozent der Kurskosten gefördert werden. Mit dem Digi-Winner kann man seine Chancen in der digitalen Arbeitswelt verbessern, neue Kompetenzen dazu gewinnen und den Arbeitsplatz besser absichern. Das neue Programm, das von einer Informationskampagne unter dem Motto „Mein Job wird digitaler – Ich auch“ begleitet wird, startet Anfang Februar. 2019 können mindestens 3.000 WienerInnen davon profitieren.  Insgesamt stellen Stadt Wien und AK in diesem Jahr für den „Digi-Winner“ 5 Mio. Euro bereit. 

„Mit der AK in die Zukunft- neue Technologien sollen den Menschen dienen und nicht umgekehrt.“

Renate Anderl

AK Präsidentin

„Als AK stehen für uns die arbeitenden Menschen im Mittelpunkt: Wir wollen den Weg des digitalen Wandels mit ihnen gemeinsam gehen. In der Arbeitswelt der Zukunft sollen neue Technologien den Menschen dienen und nicht umgekehrt. Mit dem Förderprogramm ´Digi-Winner´ starten wir darum eine Arbeitsmarktoffensive, die es in dieser Form noch nie gegeben hat“, erklärt AK Präsidentin Renate Anderl.  

„In einer Zeit, in der Wissen extrem schnell überholt ist, wird Aus-und Weiterbildung zum wichtigsten Rüstzeug für die Zukunft. Unser ´Digi-Winner´ wird dazu beitragen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sich nicht mehr von der digitalen Welle überrollt fühlen, sondern auf ihr surfen können. Der ´Digi-Winner´ ist ein Teil des Zukunftsprogramms, das die Arbeiterkammern für die nächsten fünf Jahre erarbeitet haben. Herzstück ist eine groß angelegte Digitalisierungsoffensive, die ausschließlich den ArbeitnehmerInnen zugutekommen soll. Bundesweit werden dafür 150 Millionen investiert. Einer der Schwerpunkte liegt auf der Qualifizierung von ArbeitnehmerInnen“, unterstreicht die AK- Präsidentin. 

„Wienerinnen und Wiener sollen von digitalen Errungenschaften bestmöglich profitieren. Förderangebot Digi-Winner ist maßgeblicher Beitrag.“ 

MICHAEL LUDWIG

Bürgermeister der Stadt Wien

Bereits im Oktober des vergangenen Jahres haben Bürgermeister Michael Ludwig und die Spitzen der Wiener Sozialpartner im Rahmen eines Gipfelgesprächs einen „Digitalisierungspakt“ unterzeichnet. „Ich freue mich sehr, dass wir heute mit der neuen gemeinsamen Initiative von Arbeiterkammer Wien und Stadt Wien bereits ein erstes konkretes Vorhaben im Rahmen des Digitalisierungspaktes umsetzen können,“ unterstreicht Ludwig die Bedeutung des beispielgebenden Kooperationsprojektes.“

Der Wiener Bürgermeister verweist in diesem Zusammenhang auf die wichtige Rolle der Sozialpartner: „Gerade, wenn es um so entscheidende Herausforderungen wie die Digitalisierung geht, ist es wichtig, dass alle an einem Strang ziehen. Wien soll Digitalisierungshauptstadt werden. Das bedeutet nicht nur, die technischen und infrastrukturellen Voraussetzungen dafür zu schaffen. Mir ist es auch ein Herzensanliegen, dass die Wienerinnen und Wiener von den digitalen Errungenschaften umfassend und bestmöglich profitieren, daran teilhaben können. Das neue Förderangebot, der Digi-Winner, ist ein maßgeblicher Beitrag dazu.“ 

„Digitale Kompetenzen sind in fast allen Berufen erforderlich. Mit dem Digi-Winner stärken wir dafür ArbeitnehmerInnen den Rücken.“ 

PETER HANKE

Finanz- und Wirtschaftsstadtrat der Stadt Wien

Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke, der das Paket mitgestaltet hat und im Wege des waff die Mittel seitens der Stadt bereitstellt, in diesem Zusammenhang: „Wir verzeichnen derzeit gute Arbeitsmarktdaten. Mit 848.530 beschäftigten Wienerinnen und Wiener im Jahr 2018 haben wir einen historischen Beschäftigungshöchststand in der zweiten Republik erreicht. Wir wissen, dass digitale Kompetenzen mittlerweile in nahezu allen Wirtschaftsbereichen und damit Berufen gefragt und erforderlich sind. Mit dem Digi-Winner wollen wir auch älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die Möglichkeit geben, diese Kompetenzen zu erwerben. Mit der relativ hohen Einkommensgrenze von 2.500 Euro netto monatlich haben wir den Digi-Winner bewusst als große Mittelstandsförderung gestaltet.“ 

Bedarf an Ausbildungen im Bereich digitale Kompetenzen wächst

Neue Kompetenzen zu erwerben, bestehende auf Stand zu bringen, sie durch Aus- und Weiterbildung aufzupolieren, ist vor allem vor dem Hintergrund der dynamischen Veränderungen in der Arbeitswelt unabdingbar.  

Immerhin erachten 93 Prozent der ÖsterreicherInnen kontinuierliche Weiterbildung als sehr oder einigermaßen wichtig, wie die repräsentative IMAS-Umfrage „Weiterbildungsbarometer“ vom Frühjahr 2018 im Auftrag des WIFI zeigt. Seit 2015 ist der Prozentsatz jener, die lebenslanges Lernen als „sehr wichtig“ erachten, um sechs Prozentpunkte angestiegen.  

Dass es ein entsprechendes Interesse an Aus- und Weiterbildungskursen gerade auch im Themenbereich EDV/IT/Internet gibt, widerspiegeln die Suchanfragen auf der Plattform www.weiterbildung.at. Von insgesamt 127.000 Suchanfragen entfielen im Vorjahr 10.200 auf den Bereich EDV/IT/Internet. Insgesamt hat der waff im Vorjahr 728 beschäftigte WienerInnen im Rahmen von 1051 Kursen beim Erwerb digitaler Kompetenzen unterstützt. Gewählt haben diese Personen vorrangig Aus- und Weiterbildungen im Bereich EDV- Grundlagen und Officeanwendungen, gefolgt von Multimediadesign, Netzwerktechnik und Datensicherheit, Software- und Webentwicklung sowie Social Media und Marketing. Damit entfallen immerhin noch rund 40 Prozent auf Kurse für EinsteigerInnen und Alltagsanwendungen, der Rest bereits auf spezielle Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung.

Fördervoraussetzungen und Details zum Digi-Winner 

Mit dem Digi-Winner werden damit Aus- und Weiterbildungskosten im Bereich digitaler Kompetenzen und die dazugehörigen Prüfungsgebühren gefördert. Unter digitale Kompetenzen können dabei sowohl fachliche Kompetenzen wie EDV-Grundlagen, Standard-EDV-Anwendungen wie ECDL, MS Office, Betriebssysteme, Datenbankprogrammierung und Projektmanagement etc. fallen, aber auch Kompetenzen wie Datensicherheit, Social Media, etc. 

Die Details: Wer kann gefördert werden?

Wer beschäftigt ist, in Wien den Hauptwohnsitz hat und auch in Wien arbeitet, kann mit bis zu 5.000 Euro Förderung rechnen. Dabei können je nach Einkommen 40 bis 80 Prozent der Kurskosten gefördert werden.  Grundvoraussetzung für eine Förderung: man verdient nicht mehr als 2.500 Euro netto im Monat.  Infos: www.waff.at  

Wer beschäftigt ist, den Hauptwohnsitz in Wien hat, aber außerhalb von Wien arbeitet, kann maximal 2.500 Euro Förderung vom waff bekommen. Die Höhe der zusätzlichen Förderung durch die AK hängt davon ab, in welchem Bundesland man AK-Mitglied ist. Infos: www.arbeiterkammer.at/zukunftsprogramm 

Wer arbeitslos ist und seinen Hauptwohnsitz in Wien hat, kann die Förderung der Arbeiterkammer in Höhe von maximal 2.500 Euro bekommen. Gefördert werden 40 Prozent der Kurskosten. Der waff kann in diesem Fall zusätzlich mit maximal 300 Euro unterstützen. 


Wichtige weitere Rahmenbedingungen

Die berufliche Aus- und Weiterbildung muss bei Kursanbietern stattfinden, die vom waff anerkannt sind. Nähere Infos unter www.waff.at.  

Telefonische Info zum Förderangebot „Digi-Winner“ bieten das waff Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung:  01 21746/555 und die AK Hotline 01 501 65/1405. 

waff online Plattform www.weiterbildung.at bietet aktuell mehr als 7.000 Kursangebote rund um den Erwerb digitaler Kompetenzen

Wenn es um den Erwerb digitaler Kompetenzen geht, ist es manchmal schwierig, den richtigen Kurs, die richtige Aus- bzw. Weiterbildung zu finden. Mit www.weiterbildung.at bietet der waff eine online Plattform, in der sich alle Weiterbildungsangebote der relevanten Bildungsträger in Wien finden. In der Datenbank sind alle aktuellen Kursangebote nach Kursanbieter, Kurszeiten, Kosten, Inhalt und Kursort gelistet. Im Bereich EDV, IT, Internet finden sich rund 7.000 Kursangebote, in denen digitale Fachkompetenzen vermittelt werden.

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -