01.05.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Kaske: Arbeitsmarkt ist und bleibt zentrales Anliegen

Die momentan positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt stimmt AK Präsident Rudi Kaske „zwar vorsichtig optimistisch. Aber Entwarnung ist für mich noch lange nicht angesagt – trotz besserer Prognosen der Wirtschaftsforscher. Die guten Zeichen müssen jetzt unbedingt genutzt und die Anstrengungen verstärkt werden.“

Für eine nachhaltige Ankurbelung der Wirtschaft und damit auch für mehr Arbeitsplätze fehlen Kaske noch wichtige Maßnahmen, insbesondere ein klares Bekenntnis zu mehr öffentlichen Investitionen und Qualifizierung. So fordert Kaske die Schaffung einer zweiten Ausbildungschance in Form eines existenzsichernden Qualifizierungsgeldes sowie eines Rechtsanspruches auf eine bezahlte Weiterbildungswoche im Jahr. Außerdem erwartet sich der AK Präsident von der Bundesregierung, dass die arbeitsmarktpolitischen Vorhaben – wie die Beschäftigungsaktion +20.000 – zügig umgesetzt werden.

Forderung

Der Arbeitsmarkt – so Kaske – ist und bleibt die große, politische Herausforderung. „Unser Arbeitsmarkt gehört auch gegen Lohn- und Sozialdumping abgesichert. Wir müssen ein Unterlaufen unserer guten Standards verhindern“, fordert Kaske insbesondere den Ausbau der Kontrollmaßnahmen, die Beschränkung der Subunternehmerketten und die Ausweitung des Bestbieterprinzips.

Arbeitssuche wird zum Spießrutenlauf

Zu alt“, „zu dick“: Die Berichte von Jobsuchenden in der AK Online Umfrage zeigen: Die Arbeitssuche wird immer mehr zum entwürdigenden Spießrutenlauf.

Neue Arbeitszeitmodelle müssen allen etwas bringen

Überstunden müssen Überstunden bleiben, denn Zeit ist Geld. Der Kollektivvertrag soll wie bisher branchengerechte Lösungen zur Verfügung stellen.

Beschäftigungsbonus

„Der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit muss in Österreich Vorrang haben“, sagt AK Präsident Rudi Kaske zum Beschäftigungsbonus für Unternehmer.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Blog Arbeit & Wirtschaft


Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK