Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Mind the Gap! Bildung für eine digitalisierte Lebenswelt

Smartphone einrichten, online shoppen, Videos uploaden - und das alles mühelos: Jugendliche finden sich in der digitalen Welt scheinbar hervorragend zurecht. Kann ihnen da die Schule überhaupt noch etwas beibringen?
Wir haben unter Wiener Jugendlichen nachgeforscht und sind zu überraschenden Ergebnissen gekommen: Es klafft gerade unter den Jungen ein "Digital Divide" zwischen den selbstbestimmten GestalterInnen der digitalen Lebenswelt auf der einen und den passiven KonsumentInnen auf der anderen Seite.

Wie ermöglichen wir Kindern und Jugendlichen gute Chancen auf Teilhabe in der digitalen Welt? Diese Frage haben wir am 10. Oktober 2016 im Bildungszentrum der AK Wien mit BildungsexpertInnen aus verschiedenen Bereichen diskutiert - und natürlich mit dem Publikum im Veranstaltungssaal und über Twitter!

DIALOG.ARBEIT.DIGITAL

"Mind the Gap!" ist Teil unserer neuen Veranstaltungsreihe dialog.arbeit.digital. Hier möchten wir Themen rund um die Digitalisierung der Arbeit - von digitaler Bildung bis hin zur Mitbestimmung in digitalen Zeiten - breit diskutieren.

Moderiert wird die Reihe von Sonja Fischbauer.

Wie wirkt sich Digitalisierung auf die Bildung aus?

Die Digitalisierung birgt für unsere Bildung große Chancen. Doch eine Hoffnung hat sich damit nicht erfüllt: Dieses Bildungspotenzial erreicht nach wie vor nicht alle Menschen gleich. Die Überlegungen und Forderungen der Arbeiterkammer können Sie hier näher nachlesen.

Programm-Highlights

Dowload: Hier geht es zur Einladung mit allen Details zum Programm!

Wir präsentieren aktuelle Studien zu digitalen Kompetenzen und diskutieren die Ergebnisse mit BildungsexpertInnen:

17:45 Check-In
18:00

Begrüßung
Melitta Aschauer-Nagl, AK Wien

18:10

Digitale Kompetenzen für eine digitalisierte Lebenswelt
Studienergebnisse aus einer Befragung Wiener Jugendlicher
Philipp Ikrath, Institut für Jugendkulturforschung

Hier finden Sie die Langfassung bzw. die Kurzfassung der Studie!

Hier geht es zur Präsentation von Philipp Ikrath!

Medienbiographien: Wie digitale Kompetenzen entstehen
Andrea Schaffar, Universität Wien

Hier geht es zur Präsentation von Andrea Schaffar!

19:30

Sofatalk
Barbara Buchegger, saferinternet.at
Martin Bauer, Bildungsministerium
Thomas Kreiml, GPA-djp
Peter Purgathofer, TU Wien


STUDIE

Digitale Kompetenzen für eine digitalisierte Lebenswelt: Mehr zur Jugendstudie finden Sie in diesem Artikel!

Livestream und Video-Mitschnitt

Alle Veranstaltungen der Reihe dialog.arbeit.digital können Sie via Livestream verfolgen und im Nachhinein über nachsehen!

Mitreden auf Twitter

Twitter Logo © Twitter.com, Twitter.com

Sie wollen von zuhause aus mitdiskutieren oder eine Fragen an die Gäste stellen?

Auf Twitter können Sie die Veranstaltungsreihe unter dem Hashtag #arbeitdigital mitverfolgen und kommentieren.

Unser Social Media Team gibt einige der Tweets an die zuständigen ExpertInnen am Podium weiter!

Link-Tipps zum Weiterlesen

Unterrichtsmaterial

Das neue Unterrichtsmaterial bietet spannende interaktive Unterrichtsvorschläge zum Thema Digitalisierung und digitale Kompetenzen. Hier als PDF herunterladen.

Digikomp

Die Plattform für digitale Kompetenzen des Bildungsministeriums weist nicht nur die digitalen Kompetenzen nach Schulstufe aus, sondern bietet auch praktische Selbststests und Unterrichtsbeispiele.

DIVISI - U25-Studie

Die DIVSI – U25-Studie aus Deutschland bietet einen tiefen Einblick in die Kompetenzen und Milieus der deutschen Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Blog Arbeit und Wirtschaft

Tim Jülicher beschäftigt sich in diesem Blogbeitrag mit den Fragen des Datenschutz und der Datensicherheit in der digitalisierten Schule.

Digitale Bildung

Wissen ist durch die Digitalisierung immer und überall verfügbar. Trotzdem ist Bildung selektiv: Ein "Digital Divide" geht durch die Gesellschaft.

Leben und Arbeit in digitalisierten Zeiten

Eine FALTER-Beilage darüber, wie sich Arbeit und Bildung durch das Netz ändern. Schafft die Digitalisierung Arbeit ab oder kostet sie nur Jobs?

Die Macht der Daten

Die Sammlung und Analyse von Daten sind ein sehr gewinnbringendes Geschäftsmodell geworden. Welche Chancen haben NutzerInnen gegen Big Data?

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Blog Arbeit & Wirtschaft

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK