16.2.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK Policy Paper: Industrie 4.0

Der Begriff Industrie 4.0 steht für die digitale Vernetzung von Mensch und Maschine im Bereich der industriellen Fertigung. Wichtig ist, Industrie 4.0 als organisatorische Innovation zu begreifen, die den Menschen und nicht die Technik ins Zentrum stellt.

Neben dem Versprechen, durch höhere Investitionen den Fokus des Wettbewerbs von den Kosten auf die Innovationskraft zu verschieben, bleiben Fragen rund um Beschäftigung, Qualifikation und die Finanzierung der nötigen Investitionen offen. Es gilt die digitalen Umwälzungen zur Sicherung einer industriellen Fertigung mit hohen sozialen und ökologischen Standards zu nutzen und Beschäftigung, Wertschöpfung und Innovation zu fördern.


Mann bei der Arbeit in einer Produktionshalle © duskojovic
Art der Publikation Positionspapier
Datum / Jahr Jänner 2017
Erscheinungsort Wien
HerausgeberIn Arbeiterkammer Wien
AutorIn Fridolin Herkommer, Michael Mesch
Seitenzahl 4

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Blog Arbeit & Wirtschaft

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK