Diskriminierungserfahrungen in Österreich

Wann

17.06.2019
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Wo

AK Bildungszentrum
Theresianumgasse 16-18
1040 Wien

Veranstalter:
AK Wien

Diskriminierung ist ein breites Phänomen, das viele Menschen betrifft und in verschiedenen Lebens­welten vorkommt. Wer in welchem Bereich wie häufig Diskriminierung erlebt, ist aber stark von individuellen Merk­malen abhängig.

Das zeigt eine repräsentative Studie, die SORA im Auftrag der AK Wien durch­geführt hat. Erhoben wurden Diskriminierungs­erfahrungen in den Lebens­bereichen Arbeit, Bildung, Gesundheit und Wohnen. Erfasst wurden alle Merkmale aus dem Gleich­behandlungs­gesetz, also Geschlecht, Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung, Alter, Behinderung sowie zusätzlich auch der soziale Status.

Der Preis von Aus­grenzung und Schlechter­behandlung ist hoch, denn sie gefährden den sozialen Zusammen­halt. So, wie Diskriminierung selbst facettenreich ist und auf unter­schiedlichen Ebenen stattfindet, braucht es für die Bekämpfung unter­schiedliche Ansatz­punkte.

Wir wollen bei der Ver­anstaltung einerseits die individuelle Ebene von Diskriminierung und die dahinter­liegenden Strukturen beleuchten, anderer­seits aber auch die Bedeutung des Sozialstaats für eine Gesellschaft der Chancen­gerechtigkeit sichtbar machen. Der Fokus in den Diskussionen soll auch auf den Handlungs­bedarf gelegt werden.

Programm

ab 09.30 Uhr
Registrierung

10.00 Uhr
Begrüßung
Alice Kundtner, Bereichs­leiterin und stv. Direktorin der AK Wien

Statement zu 40 Jahre Gleichbehandlungsrecht in Österreich
Sandra Konstatzky, Leiterin der Gleichbehandlungsanwaltschaft 

10.15 Uhr
Ergebnisse aus der Studie „Diskriminierungs­erfahrungen in Österreich“
Daniel Schönherr, Sozialforscher bei SORA

Zentrale Befunde und Diskussions­runden zu den Bereichen: Arbeitsmarkt, Bildung, Wohnen und Gesundheit

11.00 Uhr
Diskriminierung in der Arbeit
Daniel Schönherr, Sozialforscher bei SORA
Ilse Fetik, Betriebs­rats­vorsitzende bei der Erste Bank Österreich
Laura Wiesböck, Soziologin am Institut für Soziologie

11.30 Uhr
Diskriminierung in der Bildung
Daniel Schönherr, Sozialforscher bei SORA
Janet Kuschert, Mentorin­team­koordination bei Sindbad
Ines Garnitschnig, Bildung­sombudsfrau bei der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien

12.00 Uhr
Pause

13.00 Uhr
Diskriminierung im Wohn­bereich
Daniel Schönherr, Sozialforscher bei SORA
Volker Frey, General­sekretär des Klags­verbandes
Christian Pichler, Raumplaner und Mitarbeiter der Abteilung AK Kommunalpolitik

13.30 Uhr
Diskriminierung im Bereich Gesundheit
Daniel Schönherr, Sozialforscher bei SORA
Meike Lauggas, Coach, Trainerin und Lehrbeauftragte an Universitäten & FHs
Sylvia Gaiswinkler, Soziologin und Projekt­leiterin bei Gesundheit Österreich

14.00 Uhr
Kommentar
Bernhard Perchinig, Migrations­forscher an der Donau-Universität
Yasmin Hafedh alias Yasmo, Rapperin und Autorin

14.30 Uhr
Ausklang - Ende der Veranstaltung

Moderation
Ani Gülgün-Mayr, ORF Moderatorin

Anmeldung

Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos! Wir ersuchen um Ihre verbindliche Anmeldung bis 10. Juni 2019. Hier geht's zur Anmeldung.

Wann

17.06.2019
10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Wo

AK Bildungszentrum
Theresianumgasse 16-18
1040 Wien

Veranstalter:
AK Wien

Downloads