18.12.2019

Versandhandel auf Pump

Einkaufen im Versandhandel auf Teilzahlung kommt extrem teuer, warnt die AK. Ein AK Stichproben-Test bei vier Versandhändlern zeigt: Die Effektivzinsen betragen zwischen 14,7 und 21,7 Prozent.

Es gibt auch Null-Prozent-Finanzierungen, die jedoch an gewisse Bedingungen – etwa Clubmitgliedschaft – geknüpft sind. Achtung, Nebenkosten können anfallen. 

Website-Check: Das verlangen Versandhändler bei Teilzahlung

Versandhändler

Effektivzins

Nebenkosten

Ottoversand.at

21,70%

keine Angabe

Neckermann.at

21,70%

0,35 €/Mon. für Kontoauszug per Post alle 2 Monate, per E-Mail gratis

Universal.at

21,70%

keine Spesen x)

Mediamarkt.at/saturn.at

14,70%

keine Spesen x)

Saturn.at

0,00%

keine Zinsen und Spesen

x) für Bearbeitung und Kontoführung

Die Teilzahlungsangebote der Versandhändler sind unterschiedlich. Zwei Beispiele: So ist etwa bei Neckermann.at Teilzahlung ab zehn Euro pro Monat möglich, bis zu 48 Monatsraten. Saturn.at bietet „Null-Prozent-Wunschfinanzierung“ für alle Produktgruppen ab 250 Euro Einkaufswert, Laufzeit zwölf Monate, keine Zinsen oder Nebenkosten.

Achtung, hohe Zinsen!

AK Konsumentenschützer Christian Prantner kritisiert: „Die Zinssätze im Versandhandel sind sehr hoch im Vergleich zu den Geld- und Kapitalmarktzinsen. Damit zählen Teilzahlungskredite zu den teuersten Kreditformen.“ Zum Vergleich: Eine teure Kontoüberziehung beim Gehaltskonto innerhalb des Rahmens kostet 13,25 Prozent. Wenn der Rahmen überzogen wird, dann kommen zusätzlich fünf Prozent dazu – in Summe sind es dann 18,25 Prozent.

Prantner beanstandet auch, „dass die Zahlenbeispiele der Versandhändler die niedrigen Monatsraten sehr hervorheben, etwa ‚ab zehn Euro monatlich‘ oder ‚kleine Raten – große Möglichkeiten‘“. Einige Versandhändler weisen nicht auf den Gesamtbetrag hin, was gesetzlich vorgesehen ist. Stattdessen wird ein „Ratenkaufpreis“ präsentiert.

Tipp

Prantner rät: „Achten Sie auf teure Versicherungspakte, den Effektivzinssatz und den Gesamtbetrag. Der Effektivzinssatz zeigt die tatsächliche Kostenbelastung. Null-Prozent-Finanzierungen sind die Ausnahme und an Bedingungen wie Einkaufswert, vorgegebene Laufzeiten oder Club- Mitgliedschaft geknüpft.“ Beispiel für die teuren Versicherungspakete: 1,15 Prozent pro Monat vom Kreditsaldo – das mag wenig klingen, aber ist nicht zu vernachlässigen. Wenn etwa der Kreditsaldo 400 Euro ausmacht, dann beträgt die monatliche Versicherungsprämie 4,80 Euro! 

Kontakt

Kontakt

WIR BERATEN SIE GERn

Konsumentenschutz

Telefonische Auskunft

Montag - Freitag, 8 Uhr -12:00 Uhr
+43 1 50165 1209

Beratung in der AK Wien derzeit nur eingeschränkt nach telefonischer Terminvereinbarung und per E-Mail möglich. Mehr...

mehr