25.2.2019

Fahrrad-Check am Prüfstand!

Der Frühling naht, die Fahr­rad­saison beginnt. Ein Fahrradcheck vor der ersten Tour kann nicht schaden, rät die AK. Ein AK Preis­monitor bei 22 Fahr­rad-Werk­stätten in Wien zeigt: Die Werk­stätten verrechnen je nach Betrieb Service­pauschalen oder Stunden­sätze – hier müssen Konsument­Innen im Schnitt mit rund 73 Euro rechnen. 

„So mancher Drahtesel stand viele Wochen unbewegt im Keller. Nach dem Winter kann im Rad Luft fehlen oder die Kette quietschen“, sagt AK Konsumentenschützerin Manuela Delapina. „Eine Wartung vor der ersten Tour ist wichtig – für die eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer.“ 

Die AK hat im Februar die Preise für ein Radservice (ohne Material) bei 22 Werkstätten in Wien erhoben. Der AK Preismonitor zeigt: Manche Geschäfte verrechnen Pauschalpreise für bestimmte Leistungen, andere je nach Arbeits­aufwand. „Bei Servicepauschalen ist ein Preisvergleich schwierig, da sie teils unterschiedliche Leistungen enthalten“, so Delapina.

Werkstätten, die Stundensätze verrechnen 

Konkret zeigt der AK Preismonitor: Acht von 22 geprüften Betrieben verrechnen für ein Service den Arbeits-Stundensatz, je nachdem wie lange für das Service gebraucht wird. Der Preis pro Arbeitsstunde schwankt dabei je nach Betrieb zwischen 60 und 80 Euro. Im Durchschnitt kostet eine Arbeitsstunde 72,50 Euro.

Werkstätten mit Service­pauschalen 

14 von 22 getesteten Fahrrad-Werkstätten bieten Pauschalpreise an. Für ein kleines Fahrradservice müssen KonsumentInnen je nach Betrieb und Leistungsumfang mit Ausgaben von 29 bis rund 60 Euro rechnen. Ein kleines Service umfasst sämtliche Kontrollen auf Verkehrssicherheit, die Überprüfung des Luftdruckes in den Reifen sowie meist auch die Schmierung aller beweglichen Teile.

Für ein mittleres Service wird je nach Betrieb und Leistungsumfang zwischen 59 und 99 Euro verlangt. Es enthält zusätzlich zum kleinen Service die Zentrierung des Laufrades sowie das Reinigen von Bremsen und Schaltung.

Beim großen Service kommen neben den Leistungen des kleinen und mittleren Service noch diverse Spezialreinigungen hinzu. Es kostet zwischen 69 und 199 Euro

Tipps:

  • Nicht nur der Preis zählt: Achten Sie bei der Auswahl einer Fahrrad-Werkstätte nicht nur auf den Preis, sondern vergleichen Sie auch den Leistungsumfang beim Service.
     
  • Einmal im Jahr: Lassen Sie ein Fahrradservice mindestens einmal pro Jahr durchführen – vor allem nach dem Winter. Es gilt: Je mehr Sie fahren, desto besser sollten Sie das Rad „pflegen“.

Downloads

Kontakt

Kontakt

WIR BERATEN SIE GERn

Konsumentenschutz

Telefonische Auskunft und Terminvereinbarung

Montag - Freitag, 8 Uhr -12 Uh
+43 1 50165 1209

mehr