21.11.2017

Einkauf für Marken-Produkte teurer geworden!

Ein Einkaufskorb mit Marken-Lebens- und Reinigungsmitteln ist im Jahresvergleich um fünf Prozent teurer geworden. Jedes zweite Produkt kostet jetzt mehr. Das zeigt ein aktueller AK Preismonitor mit 39 Marken-Produkten von Billa, Merkur, Spar und Eurospar in Wien. Kostete der Marken-Einkaufskorb im Oktober 2016 durchschnittlich 136,42 Euro, so waren es im Oktober 2017 bereits 143,19 Euro.

Produkte, die mehr kosten

Teebutterplus knapp 39 Prozent
Bohnenkaffee plus rund 33 Prozent
Marillenmarmeladeplus rund 25 Prozent
WC-Papier plus knapp 14 Prozent
Vollmilchplus neun Prozent

Produkte, die billiger wurden

Duschgel                                            minus 22 Prozent
Eier                                            minus 20 Prozent
Olivenöl                           minus knapp zwölf Prozent
Zahnpaste                                            minus 15 Prozent

Zum Preismonitor: Die AK hat 39 Marken-Lebens- und Reinigungsmittel erhoben, etwa Barilla Spaghetti, Vöslauer Mineralwasser oder Duschgel von Fa. Die Preise wurden Mitte Oktober bei Billa, Merkur, Spar und Eurospar in Wien erhoben. Aktionen wurden berücksichtigt, nicht aber Kundenkarten- oder Mengen-Vorteilspreise. 

Das könnte Sie auch interessieren

Portrait Gleiche Drogerieware: Wien teurer als München © Robert Kneschke , Fotolia

Gleiche Drogerieware: Wien teurer als München

Gleiches Produkt, gleicher Hersteller: Ein und dasselbe Drogerieprodukt kostet in Wien im Schnitt um 43 Prozent mehr als in München.

Ältere Frau und junge Frau beim Einkaufen © goodluz, Fotolia

Einkauf für günstige Produkte teurer geworden

Ein Einkaufskorb mit günstigen Lebens- und Putzmitteln kostet nun um 4 % mehr als im Dezember 2016. Welche Produkte teurer wurden, finden Sie hier.

Online-Shopping © mangpor2004, Fotolia

Online-Supermärkte

Wer frisch aufgeschnittenen Käse oder frisches Fleisch online kauft, bekommt manchmal mehr als bestellt. Die Ergebnisse des AK Tests finden Sie hier.