Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Oberster Gerichtshof erklärt Zahlscheingebühr für rechtswidrig

Die Einhebung von Strafentgelten für die Bezahlung von Rechnungen mittels Erlagschein oder der Erteilung eines Überweisungsauftrages im Onlinebanking ist unzulässig! Das entschied der Oberste Gerichtshof (OGH) nun in einem Prozess gegen T Mobile, der vom Verein für Konsumenteninformation im Auftrag des Sozialministeriums geführt wurde. 

Schon seit 1.11.2009 verbietet das Zahlungsdienstegesetz die Verrechnung von Strafentgelten für die Bezahlung per Zahlschein bzw. für Online-Überweisungen. Trotzdem wurden diese Strafentgelte weiterhin von Unternehmen verrechnet.

Mit dem OGH-Urteil sollte die Sache nun ein für alle mal klar sein. Das Verbot der Verrechnung von Zusatzentgelten gilt übrigens auch für Versicherungsverträge, stellte der OGH klar. 

TIPP

Zahlscheingebühren bezahlt? So gibt´s Geld zurück: KonsumentInnen haben nun einen Anspruch darauf, die bezahlten Zahlscheinentgelte zurückzufordern. Ein Musterbrief hilft Ihnen dabei.

Zah­lungs­kar­ten-Rech­ner

Wie hoch sind die Spesen, wenn Ban­ko­mat- oder Kre­dit­kar­te im Ausland ver­wen­det werden?

Zahlungsanweisung & Überweisung

Tipps, damit Ihr Geld bei einer Überweisung auch wir­k­lich ankommt: Achten Sie auf den Fälligkeitstermin Ihrer Zahlung und die Überweisungsdauer!

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK