Schülerin mit roter Brille sitzt neben Einkaufswagen voll mit Schulartikel © BillionPhotos.com, stock.adobe.com
© BillionPhotos.com, stock.adobe.com
25.08.2021

Schulsachen auf dem Prüfstand

Für Erstklässler kann der Start ins Schulleben teuer kommen und vor allem für Familien mit wenig Geld zum finanziellen Hürdenlauf werden. Denn für ein und dieselben Ölkreiden, Malfarben, Bleistifte & Co. gibt es zwischen den Papierfachgeschäften Preisunterschiede bis zu 204 Prozent, zwischen den Handelsketten bis zu rund 90 Prozent. Zudem kosten die erhobenen Schulsachen im Vergleich zu 2020 um durchschnittlich rund sechs Prozent mehr. Das zeigt ein aktueller AK Preismonitor von 52 (meist) Marken-Schulsachen in 21 Fachgeschäften und Handelsketten in Wien.

„First time“ – Maxi-Preise für Farben, Stifte & Co.!

Das erste Mal die Schulbank drücken – viele werden vielleicht schon ihrem ersten Schultag entgegenfiebern. Die AK hat die Preise für Schulsachen für ErstklässlerInnen unter die Lupe genommen. Ein AK Preismonitor in 16 Papier-Fachgeschäften und bei fünf Handelsketten in Wien zeigt große Preisunterschiede für Markenprodukte für ErstklässlerInnen.

„Grund­sätz­lich sind die Preise im Papierfachhandel höher“, sagt AK KonsumentInnenschützerin Manuela Delapina, „die erhobenen Produkte kosten im Papierfachhandel imDurchschnitt um 31,3 Prozent mehr als bei den großen Handelsketten. Zehn von 52 Produkten waren aber im Schnitt im Papierfachhandel um bis zu fast die Hälfte billiger, etwa das Jolly Deck­weiß.“

Was kosten Ölkreiden, Malkasten, Hefte & Co. im Papierfachhandel?

Fünf Preisbeispiele (Preise in Euro)

Produkt1/HerstellerPreise vonbisDifferenz2
Ölkreiden/Caran d'Ache (15 Stück)10,5031,95204%
Malkasten3/Pelikan (12 Farben)
6,4017,99181%
Heft liniert/Quart (20 Blatt)
0,852,20159%
Bleistifte/Faber Castell (1 Stück)
0,992,50153%
Bleistifte/Jolly (12 Stück)
2,907,20148%
1) genaue Bezeichnung in der Erhebung; 2) gerundet; 3) Deckfarbkasten und ein Deckweiß; 

Noch größer sind die Preisunterschiede zum Beispiel bei Malpinseln: So kostet etwa im Papierfachgeschäft der Haarpinsel (Größe 10) zwischen 70 Cent und 6,50 Euro – „das ist ein Preisunterschied von saftigen 829 Prozent“, rechnet Delapina vor. „Haarpinsel werden je nach Geschäft aber in unterschiedlicher Qualität verkauft, die sich im Preis niederschlägt“, so Delapina. „Auch Schultaschen kosten heuer je nach Inhalt und Qualität zwischen 69 und 310 Euro.“

Gegenüber dem Vorjahr sind die erhobenen Schulartikel um durchschnittlich 6,4 Prozent teurer geworden, zeigt der AK Preismonitor.

Die AK hat zwischen 11. und 19. August die Preise von insgesamt 52 Marken-Schulsachen, die ErstklässlerInnen zum Schulanfang benötigen, erhoben. Die Preise hat die AK in 16 Papierfachgeschäften und fünf Handelsketten (Pagro, Libro, Thalia, Interspar, Müller) in Wien geprüft.

Tipp

Die vollständige Erhebung können Sie hier herunterladen

Clever einkaufen für die Schule schont Geldbörsel und Umwelt!

Die Preisunterschiede für ein und dieselben Schulsachen sind mitunter enorm. Das zeigt ein aktueller AK Preismonitor für Erstklässler. Eltern können beim Einkauf sparen, denn meist gibt es kurz vor Schulbeginn noch Aktionen. Zudem gibt es für Familien mit wenig Einkommen auch finanzielle Hilfen. 

Tipps zum Einkauf von Heft, Bleistiften & Co.

  • „Frische“ Aktionen: Der Papierfachhandel hat kurz vor Schulbeginn meist noch Aktionen.

  • Fachhandel mit Service: Der Fachhandel punktet in Sachen Service und Beratung. Sie können manchmal auch Ihre Einkaufsliste im Geschäft abgeben und die Produkte werden fertig zusammengestellt

  • Augen auf beim Kauf: Werfen Sie einen Blick auf die Qualität der Produkte. Mit nachhaltigeren Artikeln können Sie letztlich Geld sparen. Greifen Sie auch zu umweltfreundlichen Produkten, etwa wieder befüllbare Filzstifte auf Wasserbasis.
     
  • Füllfeder ausprobieren: Bei Füllfedern ist die Federqualität und die Gestaltung des Schafts (Griffmulden) sehr wichtig! Daher besser vor dem Kauf ausprobieren, wie die Füllfeder in der Hand liegt.

  • Nicht zu viel mitschleppen“: Schultaschen sollen nicht schwerer als maximal ein Zehntel des Körpergewichts der Schülerin/des Schülers sein. Die leere Schultasche sollte nicht mehr als 1,20 Kilogramm wiegen. Wichtig: Die Schultasche soll auf dem Rücken getragen werden und nicht nur auf einer Schulter!

  • Finanzielle Hilfe: Wird Mindestsicherung bezogen, haben SchülerInnen Anspruch auf ein kostenloses Schulstartpaket, unabhängig vom Alter und Schultyp. Mehr Infos finden Sie hier

  • Günstig einkaufen: In den Carla-Läden der Caritas Wien (1050, Mittersteig 10 und 1210, Steinheilgasse 3) und im Sozialmarkt SOS-Ballon (1050, Schönbrunner Straße 75) können Sie Schulartikel günstig einkaufen.

Downloads

Kontakt

Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Prinz Eugenstraße 20-22
1040 Wien

Telefon: +43 1 50165-0

- erreichbar mit der Linie D -