Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Gleiche Chancen für junge Frauen und Männer in den verschiedenen Lehrberufen

Nach wie vor ist die Berufswahl von Mädchen und Jungen traditionell geprägt und entspricht häufiger gängigen geschlechtsstereotypen Rollenbildern als ihren individuellen Interessen.

Fördermöglichkeiten für Unternehmen

Um einen gleichmäßigen Zugang von Mädchen und Burschen zu den unterschiedlichen Lehrberufen zu unterstützen, gibt es für Unternehmen spezielle Fördermöglichkeiten. Förderbar sind Projekte von Lehrberechtigten, die diese entweder alleine oder gemeinsam mit anderen Unternehmen oder mit externen Dienstleistungserbringern durchführen (Kooperationsprojekte) bzw. von Einrichtungen, die diese gemeinsam mit einem oder mehreren förderbaren Lehrbetrieben durchführen (z.B. spezielle Mädchen- und Frauenberatungsstellen).

Der Projektantrag ist vor Projektbeginn bei der Lehrlingsstelle bei der zuständigen Wirtschaftskammer einzureichen und muss folgende Informationen umfassen: Titel, Ziele, Dauer und Umfang des Projektes, beteiligte Unternehmen bzw. Einrichtungen, Angaben zu Innovationsgehalt und nachhaltiger Wirksamkeit des Projektes sowie eine Kostenaufstellung. Dabei erleichtert ein Formular die Erstellung des Projektplanes.

Der vollständige Antrag wird dem Förderausschuss vorgelegt, welcher über die Annahme entscheidet.

Nach Projektende ist ein kurzer Abschlussbericht einzureichen, der die Ergebnisse des Projektes dokumentiert, ein Feedback der TeilnehmerInnen sowie evtl. vorhandene Presseberichte enthält.

Liste der relevanten Lehrberufe

Die Richtlinie zur Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gemäß § 19 c BAG fördert die Ausbildung von Mädchen in Lehrberufen mit einem Frauenanteil von max. 30 %. Die Liste der relevanten Lehrberufe finden Sie hier

Zur Förderung können insbesondere eingereicht werden:

  • Kooperationen mit Schulen
  • Unterstützung und Begleitung junger Frauen in nicht traditionellen Lehrberufen während der Ausbildungszeit (Job Coaching)
  • Aktivitäten zur Förderung junger Frauen in technikorientierten Lehrberufen
  • Berufsinformation (z.B. „Tag der offenen Tür“ speziell für junge Frauen in Lehrberufen mit einem Frauenanteil von bis zu 30%)
  • Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung in Unternehmen (z.B. Kurse oder Schulungen für Mitarbeiter/innen
TIPP

Nähere Infos zum Förderantrag bei Lisa Sinowatz: lisa.sinowatz@akwien.at


Bei der Umsetzung Ihrer Ideen unterstützen Sie gerne:


TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK