Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Alpine - Verfahrensstand März 2017

Insolvenzdaten

  • Konkursverfahren
  • HG Wien, Geschäftszahl 5 S 80/13v
  • Eröffnung: 19.06.2013
  • Insolvenzverwalter: Dr. Stephan Riel, Rechtsanwalt

Arbeitnehmervertretung in der Insolvenz - Kontakt

  • AK Wien - AK/ÖGB Insolvenzbüro
    Insolvenzschutzverband/ISA
    1040 Wien, Prinz-Eugen-Straße 20-22
  • Telefon: + 43 (1) 501 65 - 360 (Mo-Do 8-14 Uhr)
  • Fax: + 43 (1) 501 65 – 2718
  • E-Mail: alpine@akwien.at
  • Zuständiger Bearbeiter: Mag. Gerhard Höbart

Alpine-Arbeitnehmervertretung – Was bisher geschah

Der ISA vertrat insgesamt 4.938 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei der Geltendmachung der Ansprüche im gerichtlichen Verfahren und im Verfahren gemäß IESG. 

Insgesamt wurden ArbeitnehmerInnenforderungen in der Höhe von rund 95 Millionen Euro geltend gemacht. Aktuell sind 99,9 % der Akten im Verfahren gemäß IESG erledigt. 

Welche Fragen noch auftreten können

Ich habe einen ablehnenden Bescheid erhalten – wie geht es weiter?

Nicht gemäß IESG gesichert sind insbesondere Forderungen, die über dem gesicherten Höchstbetrag liegen, verfallen bzw. verjährt sind oder freiwillige Leistungen des Arbeitgebers darstellen - zum Beispiel freiwillige Abfertigungen. Soweit diese Forderungen im Insolvenzverfahren anerkannt sind, kann nach Abschluss des Insolvenzverfahrens eine Quote ausbezahlt werden. In unseren individuellen Abschlussschreiben haben wir Sie darauf hingewiesen, ob eine Quotenforderung besteht. 

Quotenforderungen

Bei Ansprüchen, die nicht als Insolvenz-Entgelt gesichert sind, haben Sie einen ablehnenden Bescheid erhalten. Wenn es sich dabei um Ansprüche handelt, die vom Insolvenzverwalter anerkannt wurden, erhalten Sie nach Abschluss des Verfahrens (oder im Rahmen einer Zwischenverteilung) eine Quote.

Im Juli 2016 wurde eine Zwischenverteilungsquote von 5 % an die betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zur Auszahlung gebracht. Die Dauer des Insolvenzverfahrens kann laut aktuellem Bericht des Insolvenzverwalters noch in keiner Weise beurteilt werden. Wann und in welcher Höhe die nächste Quotenverteilung an die Gläubiger stattfindet, kann daher noch nicht abgeschätzt werden. Laut aktueller Schätzung des Insolvenzverwalters liegt die Quotenaussicht insgesamt bei rund 12 %. Die Gläubiger können sohin mit einer weiteren Quote von etwa 7 % rechnen. Die Quoten werden auf das Treuhandkonto des ISA (Ihrer Vertretung) angewiesen und vom ISA auf Ihr Konto überwiesen.

TIPP

Wenn Sie noch eine Quotenauszahlung erwarten, informieren Sie uns bitte über Änderungen Ihrer Adresse und Bankverbindung.


TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK