24.9.2019

Thomas Cook Austria AG

Am 26.9.2019 wurde über das Vermögen der Thomas Cook Austria AG ein Insolvenzverfahren eröffnet. Die Arbeiterkammer hat bereits in Absprache mit dem Insolvenzverwalter und dem Unternehmen eine Belegschaftsversammlung organisiert, um die Mitarbeiter zu informieren, was die Insolvenzeröffnung für die Arbeitsverhältnisse bedeutet und was nun zu tun ist. Mehr … 

Durch die Insolvenz wird das Arbeitsverhältnis nicht automatisch beendet. Die Ansprüche sind durch den Insolvenz-Entgelt-Fonds gesichert. Mehr … 

Offene Ansprüche wie  zB  Gehälter, nicht verbrauchter Urlaub, Sonderzahlungen, eine Abfertigung nach altem Recht oder eine Kündigungsentschädigung sind gesichert. Alle Ansprüche, die mit der Insolvenz oder der späteren Beendigung fällig werden, müssen beim Handelsgericht und beim Insolvenz-Entgelt-Fonds geltend gemacht werden. Mehr ...

Die AK setzt sich dafür ein, dass die Prüfung der offenen Forderungen in diesen Verfahren rasch erfolgt und Insolvenz-Entgelt ausbezahlt werden kann. Die AK hilft den MitarbeiterInnen durch Beratung und Berechnung der Ansprüche. Bei der Durchsetzung der Forderungen können die ArbeitnehmerInnen vom ISA (Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen), einem gemeinsamen Verein von AK und Gewerkschaften, vertreten werden. Die Vertretung durch den ISA ist für die ArbeitnehmerInnen kostenlos. Mehr ...

Kontakt

Kontakt

WIR BERATEN SIE GERN

Insolvenzschutz

Terminvereinbarung zur persönlichen Beratung

Montag - Donnerstag, 8 Uhr - 14 Uhr
+43 1 50165 1342

mehr