STA Travel

Über die STA Travel GmbH wurde am Handelsgericht Wien ein Insolvenzverfahren eröffnet. (www.edikte.justiz.gv.at)

Konkursverfahren: Bekanntmachung 27.8.2020, HG Wien 6 S 70/20s
Masseverwalter: Dr Katharina Widhalm-Budak

Von der Insolvenz sind Standorte in Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck und Graz betroffen.

Sie haben Fragen, wie es nun weitergeht und wie Sie zu Ihren offenen Ansprüchen kommen.

Die Arbeiterkammer bietet kostenlose Vertretung durch den ISA

Ihre Ansprüche müssen berechnet und im Insolvenzverfahren und bei der IEF-Service GmbH geltend gemacht werden. Dabei sind verschiedene Formalismen und gesetzliche Sonderregelungen für die Insolvenz zu beachten. Die Forderungen werden, nach den gesetzlichen Bestimmungen und in den jeweiligen Verfahren, vom Insolvenzverwalter und von der IEF-Service GmbH geprüft.

Die AK bietet Ihnen die Unterstützung und Vertretung durch den ISA (Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen) an, damit die offenen Ansprüche so rasch als möglich geltend gemacht und als Insolvenz-Entgelt ausbezahlt werden können. 

Um für Sie tätig werden zu können, benötigen wir einige Formulare, insbesondere einen Rechtsschutzantrag an die Arbeiterkammer und Ihre Vollmacht. 

Wir werden in Absprache mit der Verwalterin und der Geschäftsführung

  • die insolvenzspezifische Abrechnung der offenen Ansprüche mit der Firmenlohnverrechnung koordinieren,
  • die geeignetste Strategie entwickeln, wie Sie die für Sie wichtigen und notwendigen Informationen erhalten können und Sie uns die für die Vertretung notwendigen Unterlagen übermitteln können.
  • Ob und wo Informationsveranstaltungen für die Beschäftigten stattfinden können

Wie geht es mit den Arbeitsverhältnissen weiter?

Die Arbeitsverhältnisse werden durch die Insolvenzeröffnung nicht automatisch beendet. Wenn das Arbeitsverhältnis noch aufrecht ist, müssen Sie weiterhin Ihre Arbeit leisten bzw arbeitsbereit sein.

Im Konkursverfahren wird ein Insolvenzverwalter bestellt. Der Insolvenzverwalter führt die Geschäfte des Unternehmens in der Insolvenz weiter und prüft die wirtschaftliche Lage. Der Insolvenzverwalter übernimmt auch die Funktion des Arbeitgebers.

Im Konkursverfahren wird nun die wirtschaftliche Situation des Unternehmens beurteilt. Es wird insbesondere geprüft, ob und unter welchen Umständen das Unternehmen fortgeführt werden kann oder ob eine gerichtliche Schließung notwendig ist. Die weiteren Schritte werden also erst in diesem Verfahren entschieden.

Wichtig!

Die Arbeitsverhältnisse werden weder durch die Insolvenzeröffnung noch durch eine gerichtliche Schließung automatisch beendet.

Wann Sie Ihr Geld als Insolvenz-Entgelt vom Insolvenzfonds erhalten, hängt davon ab, in welcher Qualität die Lohnunterlagen und Berechnungsgrundlagen zur Verfügung gestellt werden können und wie weit Ihr (ehemaliger) Arbeitgeber selbst noch eine Lohnverrechnung durchführt. Genaueres können wir leider zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Beachten Sie bitte auch die weiteren, allgemeinen Informationen zu Arbeitsverhältnis und Insolvenz auf unserer Seite.

Kontakt

Kontakt

WIR BERATEN SIE GERN

Insolvenzschutz

Beratung in der AK Wien derzeit nur eingeschränkt nach telefonischer Terminvereinbarung und per E-Mail möglich.

mehr