Prominente Fälle

Zielpunkt GmbH

Das Konkursverfahren über die Handelskette Zielpunkt wurde am 30.11.2015 eröffnet. Nach Eröffnung wurden im Zeitraum 29.11.2015-11.1.2016 in allen betroffenen Bundesländern Informationsveranstaltungen von der jeweiligen Arbeiterkammer gemeinsam mit Gewerkschaft und Betriebsrat organisiert.

Bereits am 7. und 8.12.2015 konnte für 2.469 Beschäftigte der Antrag auf Insolvenz-Entgelt eingebracht werden. Bereits ab 12.12.2015 sind die ersten Bescheide der IEF-Service GmbH ergangen. Die meisten ArbeitnehmerInnen hatten das offene Entgelt vor Weihnachten auf ihren Konten.

Zwischen 29.12.2015 und 18.2.2016 wurden die Filialen etappenweise geschlossen. Wieder fanden in allen betroffenen Bundesländern Informationsveranstaltungen statt. Sämtliche Arbeitsverhältnisse wurden beendet.

Insgesamt haben wir für die ArbeitnehmerInnen knapp 36 Mio € geltend gemacht. Rd 32 Mio € Insolvenzentgelt wurde ausbezahlt. Für Arbeitnehmerforderungen, die über den Sicherungsgrenzen oder außerhalb des gesicherten Zeitraumes liegen gibt es kein Insolvenz-Entgelt, aber eine Quotenzahlung nach Abschluss des Verfahrens. In der Zielpunkt-Insolvenz wurden insgesamt 2.737 ArbeitnehmerInnen von der AK betreut und vom ISA vertreten. Betroffen waren 2.356 Frauen und 373 Männer. 547 ArbeitnehmerInnen waren im 50. Lebensjahr oder älter.

TIPP

Wenn Sie noch eine Quotenauszahlung erwarten, informieren Sie uns bitte über Änderungen Ihrer Adresse und Bankverbindung.

Alpine Bau GmbH

Das Insolvenzverfahren über die Firma Alpine Bau GmbH wurde am 19.6.2013 am Handelsgericht Wien eröffnet und am 24.6.2013 wurde die Schließung bekannt gemacht.

Das Unternehmen verfügte über Standorte in 8 Bundesländern. Nach einer Besprechung der involvierten Arbeiterkammern gemeinsam mit der Gewerkschaft und den Betriebsräten konnten im Zeitraum 27.6.-5.7.2013 insgesamt 27 Betriebsversammlungen in 8 Bundesländern abgehalten werden. Mit dem zuständigen Verwalter konnten wir vorweg abrechnungstechnische und rechtliche Fragen klären und mit der IEF-Service GmbH die Abwicklungsschritte koordinieren. Die Lohnverrechnungsdaten wurden uns elektronisch zur Verfügung gestellt, danach von uns geprüft und weiterbearbeitet. Im ersten Schritt haben wir die bei Insolvenzeröffnung offenen Forderungen und in einem zweiten Schritt die Beendigungsansprüche abgerechnet. Die Anträge über die bis zur Eröffnung offenen Ansprüche konnten im Zeitraum 6.8.-12.8.2013 bei der IEF-Service GmbH (elektronisch) sowie bei Gericht eingebracht werden. Während der Prüfung der Ansprüche bei der IEF-Service GmbH erfolgte auch die insolvenzrechtliche Prüfung durch den Verwalter, sodass bereits ab 30.8.2013 mit der Auszahlung von Insolvenzentgelt an die ArbeitnehmerInnen begonnen wurde. Die Beendigungsansprüche, sowie die bis zur Beendigung entstandenen Masseforderungen, konnten wir im Oktober (Angestellte) und Anfang November (Arbeiter) einbringen.

Bei der Firma Alpine Bau GmbH wurden 4.938 ArbeitnehmerInnen über den ISA (einem gemeinsamen Verein von Arbeiterkammern und Gewerkschaft) vertreten. Insgesamt wurden arbeitsrechtliche Forderungen in der Höhe von rd 95 Mio € geltend gemacht. Bis Ende 2013 waren davon bereits 73,3 Mio € durch positive Bescheide erledigt und an die ArbeitnehmerInnen ausbezahlt. 2014 wurden weitere 7,3 Millonen € ausbezahlt und bis auf wenige Ausnahmen sämtliche Anträge enderledigt.

Für arbeitsrechtliche Ansprüche, die nicht als Insolvenz-Entgelt gesichert waren, kann ein Anspruch auf eine Quote aus dem Insolvenzverfahren bestehen. Im Juli 2016 wurde eine Zwischenverteilungsquote von 5 % an die betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ausgezahlt. Die Quoten werden auf das Treuhandkonto des ISA (Ihrer Vertretung) angewiesen und vom ISA auf Ihr Konto überwiesen. Wie lange es noch dauern wird, bis auch das gerichtliche Insolvenzverfahren abgeschlossen ist und mit weiteren Quotenzahlungen zu rechnen ist, kann man aufgrund der Größe des Verfahrens nicht abschätzen.

TIPP

Wenn Sie noch eine Quotenauszahlung erwarten, informieren Sie uns bitte über Änderungen Ihrer Adresse und Bankverbindung.


Kontakt

WIR BERATEN SIE GERN

Insolvenzschutz

Terminvereinbarung zur persönlichen Beratung

Montag - Donnerstag, 8 Uhr - 14 Uhr
+43 1 50165 1342

mehr