Insolvenzberatung in Corona-Zeiten

Die Einschränkungen und Maßnahmen, um die Ausbreitung des COVID-19-Virus einzudämmen, betreffen auch die Arbeit im Insolvenzbüro. Wir bemühen uns, Sie dennoch bestmöglich zu unterstützen und zu vertreten.

  • Termine zur persönlichen Beratung finden ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung statt.
  • Als Alternative zur persönlichen Beratung bietet die Abteilung Insolvenzschutz telefonische Beratungstermine an.
  • Informationsveranstaltungen für Gruppen betroffener ArbeitnehmerInnen finden nur statt, wenn ausreichende Schutzmaßnahmen eingehalten werden können.
  • Sie können die AK-Wien nur betreten, wenn Sie einen Termin vereinbart haben. Bitte bringen Sie bei sämtlichen persönlichen Beratungen zu Einzel- oder Gruppenterminen einen Mund-Nasen-Schutz mit. Wir bitten um Verständnis. Ihre Gesundheit ist uns wichtig.

Wir sind für Sie erreichbar:

Post: Insolvenzbüro AK Wien, 1040 Wien, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Fax: 01-50165-12718
E-Mail
isa@akwien.at

Insolvenz-Hotline: Montag - Donnerstag, 8 Uhr - 14 Uhr:
Tel. 01-50165-1342

Wie kommen Sie zu einem Beratungstermin?

Ihr Arbeitgeber ist insolvent geworden und Sie haben offene Forderungen oder andere Fragen zum Arbeitsverhältnis in der Insolvenz? 

In der Insolvenz-Hotline der Abteilung Insolvenzschutz erhalten Sie erste Informationen.

Wenn Forderungen geltend zu machen sind, können Sie einen Termin zur Beratung vereinbaren.

Bei der Terminvereinbarung wird geklärt:

  • Insolvenzdaten des Arbeitgebers
  • Allfällige Fristen
  • Welche Informationen und Unterlagen sind für ein erfolgreiches Beratungsgespräch in Ihrer Sache erforderlich

Dann wird ein geeigneter persönlicher oder telefonischer Beratungstermin vereinbart.

Telefonische Beratung:

Der Termin wird mit einem Zeitfenster (von 30 Min) vereinbart, da ein minutengenauer Anruf manchmal nicht möglich ist. 

Zum vereinbarten Termin werden Sie von einer Expertin/einem Experten aus der Abteilung Insolvenzschutz angerufen.

Anhand der Informationen und Unterlagen, die Sie vorweg übermittelt haben, wird der Sachverhalt, die offenen Forderungen dem Grunde nach und die Berechnungsbasis besprochen.

Wenn die Informationen ausreichend sind, kann die Arbeiterkammer Rechtsschutz zur Insolvenzvertretung prüfen. 

Gruppenberatungen

Informationsveranstaltungen bzw Beratungstermine für Gruppen werden nur angeboten, wenn entsprechende Schutzmaßnahmen eingehalten werden können. Ist dies nicht möglich, werden wir im Einzelfall geeignete Strategien entwickeln, wie Sie die notwendigen Informationen und wir die für Ihre Vertretung erforderlichen Unterlagen erhalten können.

Insolvenzvertretung durch den ISA (Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen)

Ihre offenen Forderungen müssen berechnet und bei der IEF-Service GmbH und gegebenenfalls im Insolvenzverfahren geltend gemacht werden. Dabei sind verschiedene Formalismen und gesetzliche Sonderregelungen für die Insolvenz zu beachten. 

Die AK bietet Ihnen die Unterstützung und Vertretung in diesen Verfahren durch den ISA (Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen) an, damit die offenen Ansprüche so rasch als möglich als Insolvenz-Entgelt ausbezahlt werden können.

Um für Sie tätig werden zu können, benötigen wir bestimmte Formulare, wie insbesondere eine Vollmacht.  

Beachten Sie bitte auch die weiteren, allgemeinen Informationen zu Arbeitsverhältnis und Insolvenz.

Kontakt

Kontakt

WIR BERATEN SIE GERN

Insolvenzschutz

Beratung in der AK Wien derzeit nur eingeschränkt nach telefonischer Terminvereinbarung und per E-Mail möglich.

mehr