Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK erstreitet für Bäcker 20.000 Euro

Ahmet R. arbeitete eineinhalb Jahre lang in einer Bäckerei: Von 23 Uhr abends bis 8 Uhr morgens stand er in der Backstube, um Brote und Mehlspeisen herzustellen. Sogar am Samstag und Sonntag musste er an die Arbeit, um Torten und Süßes für Hochzeiten zu backen. In über 17 Monaten hatte er nur fünf Tage frei – für Behördenwege bzw. die Geburt seines kleinen Sohnes. Erholungsurlaub durfte sich der junge Familienvater keinen nehmen.

Lohn? Verspätet oder gar nicht

Für diese extreme Arbeitsbelastung bekam Herr R. lediglich 400 Euro pro Woche. Doch auch das nicht verlässlich: In den letzten beiden Monaten wurde der 28jährige von seinem Chef schon nur mehr vertröstet. Ahmed R. bekam seinen Lohn verspätet oder gar nicht. Auch das Urlaubs- und Weihnachtsgeld blieb ihm der Arbeitgeber schuldig – angeblich sei es im kargen Lohn schon inbegriffen.

Erfolg vor Gericht

Nach der einvernehmlichen Lösung des Dienstverhältnisses wandte sich Ahmed R. an die Arbeitsrechtsberatung der AK. Mit Rechtsschutz der AK kämpfte er vor Gericht um seine Ansprüche. Er bekam schließlich in zwei Instanzen Recht. Insgesamt gut 20.000 Euro brutto wurden ihm zugesprochen: Für ausständigen Lohn und Sonderzahlungen, aber natürlich auch für die vielen unbezahlten Überstunden.

TIPP

Dokumentieren Sie Ihre Arbeitszeit und Ihre Pausen genau - z.B. mit dem AK Zeitspeicher! So können Sie überprüfen, ob Ihre Überstunden korrekt bezahlt wurden und haben im Ernstfall ein Beweismittel vor Gericht. 

Überstunden

Das Einmaleins der Überstunden: Wie viele sind erlaubt? Dürfen Sie auch einmal Nein sagen? Wie viel Geld steht Ihnen zu? Was gilt beim Zeitausgleich?

So viel Urlaub bekommen Sie

ArbeitnehmerInnen haben ein Recht auf 5 Wochen bezahlten Urlaub pro Arbeitsjahr. Wissenswertes von „Arbeiten im Urlaub“ bis „Verjährungsfrist“.

Wochenendruhe und Wochenruhe

36 Stunden ununterbrochene Ruhezeit pro Woche sind gesetzlich vorgeschrieben. Sollten Sie am Sonntag arbeiten, haben Sie ein Recht auf Wochenruhe.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK